Das museum

Das im März 2009 nach mehreren Jahren der Arbeiten eröffnete Grand Curtius liegt im historischen Herzen Lüttichs an der Maas und ist eines der bedeutendsten Museen der Stadt. An diesem Museumsstandort – errichtet rund um ein Gebäude der maasländischen Renaissance, das zwischen Ende des 16. Jahrhunderts und Anfang des 17. Jahrhunderts für Jean de Corte, genannt Curtius, einen reichen Händler für Waffen und Schießpulver, gebaut wurde – ist auf über 5000 m² ein außergewöhnliches Ensemble an Kunst- und historischen Sammlungen vereint. Das mit rotem Backstein, Steinen der Maas und Maskaronen erbaute Palais Curtius, welches als außergewöhnliches Kulturerbe der Wallonie eingestuft wurde, ist hierfür ein stolzer Repräsentant.

Im Schatten der Werkstatt: die Arbeit des Restaurators

Wenn man durch die Korridore des Museums schlendert, kann man sich kaum vorstellen, wie viele Berufe das tägliche Funktionieren des Museums gewährleisten. Dies gilt insbesondere für die Restauratoren, deren wichtige Aufgabe darin besteht, für den guten Zustand der Sammlungen zu sorgen und sie für die Ausstellung vorzubereiten. Für die Zeit eines Artikels laden Christophe und Audrey Sie ein, durch die Tür ihrer Werkstatt zu gehen und ein wenig mehr über diese Arbeit zu erfahren, die normalerweise hinter verschlossenen Türen stattfindet.